Hygiene

Was Ihre Mitarbeiter im Kurs lernen:

Einführung

Arbeitgeber haben die Pflicht, alle Mitarbeiter in den Themenfeldern biologische Arbeitsstoffe, Umgang mit Desinfektionsmitteln und allgemeine Hygienemaßnahmen jährlich zu unterweisen. Dies ist in verschiedenen Gesetzen und Verordnungen festgelegt. 

Zum Beispiel in der Hygieneverordnungen der Bundesländer (MedHygV), der Gefahrstoffverordnung (GefStoffV, insbesondere der § 14) und in der Biostoffverordnung (BioStoffV, insbesondere §12,§14). Darüber hinaus kommen noch das Infektionsschutzgesetz (IfSG), Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG §12) und berufsgenossenschaftliche Regelwerke wie die DGUV Vorschrift 1 (§1, §4), TRBA 250 dazu.

Kurs-Hinweise

Dieser Kurs richtet sich an die Hygiene und die hygienische Desinfektion der Hände mit Praxisbeispielen. Über diesen Kurs hinaus hast Du in Deinem täglichen Arbeitsbereich als Ansprechpartner einen Hygienebeauftragten oder eine Fachkraft für Hygiene. Sie können Deine Fragen zu den Hygieneplänen in Deinem Arbeitsbereich und zu allgemeinen Hygiene-Standards in Deinem Betrieb beantworten und führen regelmäßig Begehungen durch.

Nachdem alle Kapitel und die Fragen im Kurs beantwortet sind, wird eine Bescheinigung in der Lern-Welt automatisch pro Mitarbeiter hinterlegt. Diese Bescheinigungen sind für die Fachkraft für Arbeitssicherheit wichtig, um die Unterweisung zu dokumentieren. Sie müssen die Bescheinigung nicht zwingend ausdrucken. Im System ist eine Dokumentensammlung integriert und garantiert die Echtheit der Bescheinigung mittels eines Codes.